Der Hype um Kryptowährungen scheint ungebremst: Bitcoin, Ethereum und Co. haben sich in 2021 vervielfacht. Immer mehr namhafte Firmen und professionelle Anleger steigen in dem Markt ein, um am Erfolg der dezentralen Blockchaintechnologie zuteilzuhaben. Wo und wie lohnt sich heute der Einstieg?

Was sind Kryptowährungen?

Digitale Währungen, die auf kryptographischer Technologie beruhen, werden gemeinhin als Kryptowährung bezeichnet. Merkmale sind, dass diese Währungen nur digital existieren (es gibt also keine Münzen oder Geldscheine) und dezentral organisiert sind. Im Unterschied zu klassischen Währungen wie dem US-Dollar oder Euro gibt es also keine Zentralbank, welche die Umlaufmenge steuern kann. Derzeit gibt es fast 10.000 unterschiedliche Kryptowährungen…


Die Ankündigung von Paypal, noch in diesem Jahr den Handel von Kryptowährungen für Privatanleger anzubieten und das rasant steigende Interesse institutioneller Investoren zeigt, dass Kryptowährungen zunehmend als relevante Assetklasse wahrgenommen werden.

Die Kryptowelt steht vielleicht vor ihrem größten Schub seit der Erfindung des Bitcoins im Jahr 2007. Nach einigen Jahren als Nischenprodukt erleben die Kryptowährungen derzeit einen rasanten Bedeutungsgewinn.

So beschreibt die Investmentbank JP Morgan in ihrer neuesten Studie das langfristige Potential von Bitcoin als beträchtlich.

Als Hauptgrund für die diesen positiven Ausblick sieht die US-Investmentbank die Tatsache, dass Kryptowährungen wir Bitcoin immer mehr mit Gold als „alternative Währung“ konkurrieren…


Blockchain ist heute einfach noch zu kompliziert — ob im Gesundheitswesen oder im Finanzbereich. Seit Beginn der globalen Blockchain-“Ära” versuchen sich junge Unternehmen — aber auch etablierter Player wie Banken — gegenseitig zu übertrumpfen und vergessen bei all dem Hype und Begeisterung um die Technolgie den wichtigsten Faktor: der Mensch.

Zur Realisierung des enormen Potenzials der Blockchain-Technologie ist — wie bei jeder Form von neuer Technologie — eine breite Akzeptanz und Benutzerfreundlichkeit der neuen Anwendungen notwendig.

Für den “normalen” Menschen ohne tiefgründiges, technisches Wissen, ist es aufgrund der Komplexität der Technologie äußerst schwierig, sie gänzlich zu verstehen. Die meisten Unternehmen…


Eine Kollaboration mit:

Ursprünglich startete die Vermögensberatung Kapilendo vor fünf Jahren ganz klassisch mit Crowdlending für mittelständische Unternehmen. Über die Jahre hat es sich allerdings weiterentwickelt und bietet mittlerweile beispielsweise Token-basierte Anleihen und eine Verwahrstelle für digitale Wertpapiere an. Hierfür hat Kapilendo die Tochtereinheit Kapilendo Crypto AG gegründet, aus der sich später heraus die eigenständige Organisation Bloxxon AG entwickelt hat. Der Mitgründer Jens Siebert und der Leiter des Bloxxon Innovation Lab Didier Goepfert sprechen im Interview über den zunehmend professionalisierten Handel mit Kryptowährungen und warum die Tokenisierung des Geldes massentauglich ist. Das Banking-Unternehmen sorgte im Dezember 2018 für Schlagzeilen…


In Kryptowährungen zu investieren ist lange nicht mehr “nur” ein Trend. Seit Anfang 2019 zieht der Bitcoin Preis wieder an. Über 50% Rendite konnten glückliche Anleger erzielen, die vor genau einem Jahr in Bitcoin investiert haben. Warum gerade hochvermögende Anleger (HNWIs) und Family Offices verstärkt in Kryptowährungen investieren, erfahren Sie hier im Artikel.

Hochvermögende möchten in Kryptowährungen investieren

Das weltweite Vermögen von HNWIs (High-Net-Worth-Individual, bezeichnet eine Person mit einem investierbaren Vermögen von mindestens 1 Million US-Dollar) wird in den kommenden Jahren auf 83 Billionen US-Dollar anwachsen. Zum Vergleich: 2016 lag es noch bei 65 Billionen US-Dollar.

Laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Capgemini interessieren sich…


Im Bloxxon Innovation Lab entwickeln wir die digitale Finanzwelt der Zukunft — für Unternehmer und Investoren. Im Gespräch mit dem Leiter des Innovation Lab, Didier Goepfert, haben wir uns über dessen Vision und Mission unterhalten.

Didier, kannst du uns zu Beginn kurz etwas zur Mission des Bloxxon Innovation Labs erzählen?

Dafür gibt es eine Antwort:

Wir warten nicht auf die (R)Evolution in der Finanzwelt, sondern gestalten sie aktiv mit.

Deutsche Unternehmen stehen unter wachsendem Druck und suchen händeringend nach besseren Lösungen für ihre nächste Wachstums- oder Innovationsfinanzierung.

Unsere Erfahrung aus zahlreichen Finanzierungsprojekten und Gesprächen mit über 15.000 Unternehmern hat uns…


Erst kürzlich hat der Bitcoin die Marke von 30.000 Dollar überwunden. Bis Ende des Jahres sind sogar Kursziele von 100.000 bis 300.000 Dollar im Umlauf.

Bloxxon-Kryptoexperte Björn Siegismund gibt einen Einschätzung, wie hoch die Kryptowährung noch steigen kann, was die aktuelle Rally vom Bitcoin-Hype des Jahres 2017 unterscheidet und warum Kryptowährungen ins Portfolio institutioneller Anleger gehören.

Herr Siegismund, erste Stimmen werden laut, die für den Bitcoin bis Ende 2021 Kursziele von 100.000 bis 300.000 Dollar ausrufen. Ein realistisches Szenario?

Björn Siegismund: Übergeordnet rechne ich durchaus mit einer Fortsetzung des Kursanstiegs in den nächsten Jahren. Die zitierten Kursziele stützen sich zum…


Many natural and social science phenomena are normally distributed. Stocks returns are not one of them, according to Björn Siegismund from Bloxxon. The former pension fund investment manager explains why the Value at Risk of some Robo-Advisors reacted too late during the Corona crisis.

Björn Siegismund, Bloxxon’s Chief Investment Officer

Stock markets have switched on the panic button in response to the corona pandemic. The shutdown is hitting the entire economy on a scale that probably no one expected before. In our opinion, forward-looking investors should use the current price level for initial purchases. …


Imagine that: you get in. The smell of ripened leather rises directly into your nose when you open the driver’s door. The seats are elegantly shaped, and the design of the vehicle is stylish. The car lies elegantly in the curves, while serpentine by serpentine it climbs an alpine pass. In the film “Skyfall”, James Bond once again shows us how smoothly a legendary “Aston Martin DB5” can move.

In recent years, rare cars have proven to be more than just a feast for the eyes and experience for the owners. Classic cars can also be an exciting alternative to classic investments in stocks, bonds, and real estate.

Fun Fact: During the “Car Week” in Monterey, California, in the fall of 2018, 1,400 cars were auctioned off on three evenings for a total of 370 million dollars.

Sounds tempting at first. But what exactly makes this asset class so interesting and where are there potential risks for investors?

Oldtimers versus shares and gold. Who will win the race?


Since decades banking has been experiencing product-driven innovation lifecylces. The main focus lied on providing lower cost products than the relevant competitors. Today, we find ourselves in the year of 2019 and the question arises: Is that still enough? According to studies, only 55% of the banking clients in Germany are happy with the current customer experience their bank provides which turned out to be one of the most crucial factors for people to change their banking partner. Let’s take a closer look at what happened.

From Single Product Design to Customer Experience Design.

In 2007 Apple not only started redesigning the smartphone industry but also product innovation in many other industries. Companies used to focus on developing high-end products that matched the current state of the technological progess. This was good, technology was developing at a fast pace and missing out would have meant a drop out of relevant markets for many players. But then something else happend. Besides the new iPhone, Apple introduced the world to the most amazing customer service worldwide. People didn’t want to be overloaded with technological products anymore — but feel appreciated and valued as a customer.

Mobile…

BLOXXON AG

We bring blockchain expertise to the financial industry. https://www.bloxxon.co

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store